Zum Hauptinhalt springen

Fasten › entgiften • entschlacken • entfetten • entsäuern

Fasten ist mehr als nur der Verzicht auf feste Nahrung für einen bestimmten Zeitraum. Fasten kann als Auszeit gesehen werden, in der wir uns bewusst wahrnehmen und Zeit gönnen. Weitab vom hektischen Alltag: anhalten – innehalten – zu sich kommen.

Neben dem positiven Resultat ein paar Kilos zu verlieren, geht es beim Fasten vor allem um einen Neubeginn und eine Neuorientierung.

Dazu lade ich Sie herzlichst ein: „Nehmen Sie sich eine Auszeit!“

In meinen Seminaren, Workshops und persönlichen Gesprächen rund um das Thema Fasten und Ernährung gebe ich Impulse wie eine gesunde Ernährung aussehen kann, und auf Wunsch unterstütze ich Sie bei Ihrem Vorhaben und begleite Sie durch die Fastenzeit.

Körperfett-Messung

Ein wichtiger Motivator beim Fasten ist die Körperfett-Messung. Die Körperzusammensetzung hat nämlich einen direkten Einfluss auf die Gesundheit, die sportliche Leistungsfähigkeit und die Lebenserwartung eines Menschen. Für die Messung verwende ich die patentierte Futrex Nah-Infrarotlicht-Technologie. Der Messkopf sendet einen harmlosen Nah-Infrarot-Lichtstrahl mit einer bestimmten Wellenlänge in den Bizeps aus. Dabei wird das Licht vom Fett absorbiert und von fettfreier Masse reflektiert. Die Lichtabsorption wird vom FUTREX® Body Fat Analyzer gemessen, um den Körperfettanteil zu bestimmen.

So können Sie Woche für Woche messbare Erfolge sehen und beobachten wie Ihr Körperfett reduziert wird!

Gerne erkläre ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch meinen Ansatz zum Thema Fasten und fi nde mit Ihnen gemeinsam die für Sie die passende Methode.

Fasten-Methoden

Heilfasten nach Dr. Buchinger/Dr. Lützner

Heilfasten nach Buchinger ist ein Saftfasten, bei dem während der Fastentage komplett auf feste Nahrung verzichtet wird. Es fördert die Ausscheidung von Giftstoffen über Darm, Leber, Nieren und Haut. An den Fastentagen gibt es Tees, Obst- und Gemüsesäfte, Gemüsebrühe und reines Wasser.

Basenfasten

Das Basenfasten ist eine sanfte Alternative zum Heilfasten. Es werden alle Säurebildner in der Nahrung weggelassen – ohne Verzicht auf kulinarischen Genuss. Täglich basische Mahlzeiten zubereitet aus frischem Obst, Gemüse, Kartoffeln, frischen Kräutern, Tees und reinem Wasser stehen am Essensplan. Entlasten Sie Ihren Körper und tanken Sie neue Energie!

Suppenfasten

Jeden Tag gibt es bei dieser Variante des Heilfastens Suppe aus gesunden und leckeren Zutaten. So lassen sich in nur zehn Tagen kleine Fettpolster schmelzen. Die Gemüsesuppen und frisch gepressten Säfte unterstützen das Fasten ohne Hungergefühl und Energieverlust. Diese Kur lässt sich problemlos in den Alltag integrieren.

Leberfasten nach Dr. Worm

Das Leberfasten erzielt einen raschen Effekt hinsichtlich des Abbaus von Leberfett sowie der Verbesserung der Entzündungsparameter und des Fettstoffwechsels. Es greift speziell bei einer nicht-alkoholischen Fettleber. Beim Leberfasten wird täglich ein spezieller Hepafast-Shake zubereitet, der neben Eiweiß, Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen auch noch leberwirksame Stoffe wie Cholin, Taurin und L-Carnitin enthält. Zu Mittag und/oder abends darf dazu noch gedünstetes Gemüse mit Dip, Gemüsesuppe oder Salat gegessen werden. Dazu ca. 3 Liter kalorienfreie Flüssigkeit wie Tee und reines Wasser.

Intervallfasten

Das Intervallfasten (oder intermittierendes Fasten) bedeutet im Grunde, dass man eine gewisse Zeit isst und danach eine gewisse Zeit fastet. Eine langfristige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten wird eingeleitet.

Darmsanierung

Mit einer Darmsanierung werden zuerst die Darmschleimhäute durch Ausleitung von Schadstoffen entlastet, um dann eine funktionstüchtige Darmflora wieder aufzubauen. Augenmerk wird auf eine gesunde und basische Ernährung gelegt. Auch die Trinkmenge von 2 Liter reinem Wasser ist sehr wichtig.